Sie sind hier: Startseite

Die Tiefenatmung

Es ist allgemein bekannt, dass der Mensch in den letzten Jahren das richtige Atmen (Tiefenatmung) verlernt hat. Dies muss man sich wieder neu antrainieren.

Es besteht ein Bedürfnis nach dem Erlernen der richtigen Atemtechnik.

Richtige Atmung hilft bei Nervosität, Stress, Lampenfieber, Asthma und gegen Kurzatmigkeit! Sie führt zu einer allgemeinen Entspannung, zu mehr Gelassenheit, verbesserter Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Tiefenatmung ist auch hilfreich bei Asthma oder bei einer COVID-Erkrankung. Von verschiedenen Seiten habe ich die Rückmeldung erhalten, dass bei richtig und regelmässig angewandter Tiefenatmung Atembeschwerden bei Asthma gelindert werden. Zudem sind deutliche Verbesserungen der messbaren Lungenwerte feststellbar. Ebenso fördert die Tiefenatmung bei einer COVID-Erkrankung den Heilungsprozess. Tiefenatmung wirkt vorbeugend, hilft bei der Genesung und fördert das Wohlbefinden. Wer bewusst und tief atmet tut sich und seiner Lunge etwas Gutes! „Tüüf düüreschnufe hilft!“

Tiefenatmung richtig erlernen und in den Alltag integrieren!

Ein bewegliches Zwerchfell ist gut für Körper und Geist!
Gesünder atmen mit dieser Technik:

Der Atem ist dein bester Kamerad.
(indisches Sprichwort)